Logo

Eintauchen in die Süßwasserbiologie


20 Meter tiefe Einblicke bot am 27. und 28. Juni 2015 das Süßwasserbiologie-Seminar unter
Leitung von Peter Borsch, Dr. Angelika Jöbgen und Manfred Bohn in der Sportschule Schifferstadt.
Ziel des Seminars war es sowohl theoretisch als auch praktisch biologische Grundkenntnisse zu
erweitern, Tier- und Pflanzenarten zu erkennen und Einblicke in die Lebensgemeinschaften Bild "Seminarberichte:suesswasser1.jpg"
unserer Seen zu erhalten, die ein umweltgerechtes Tauchen fördern und die Wahrnehmung für
den oft artenreichen und empfindlichen Lebensraum zu schärfen. Das ist mehr als gelungen.
In kurzweiligen und anschaulichen Vorträgen vermittelten uns Peter und Angelika Kenntnisse
über verschiedene Seentypen, ihre Gliederung, Nahrungsnetze und Tiefenprofile im Hinblick auf
Temperatur, Sauerstoff- und Nährsalzgehalt, sowie deren jahreszeitliche Veränderungen. Dabei
ging es immer wieder auch um die Konsequenzen für uns Taucher.

Bild "Seminarberichte:suesswasser2.jpg"Der praktische Teil bestand aus zwei Tauchgängen zur Untersuchung des 20 m tiefen Gänsedreck-Sees im Binsfeld. Hier wurde arbeitsteilig gearbeitet. Tauchgruppen nahmen in unterschiedlichen Tiefen Wasserproben, ermittelten dabei die jeweilige Wassertemperatur und sammelten Pflanzen
und Kleintiere. Am frühen Abend wurden dann die Wasserproben im Hinblick auf Sauerstoff- und
Mineralsalzgehalt analysiert und die gefundenen Organismen mit Stereolupen genauer
betrachtet und bestimmt. Eine besondere Überraschung für uns war der Fund und die
Beobachtung von Moostierchen im Süßwasser. Mit Hilfe der Daten wurde ein Sauerstoff- und
Temperaturprofil des untersuchten Sees erstellt, der auch aufgrund der gefundenen Organismen
als mesotroph eingestuft werden konnte.

Am zweiten Tag wurde das spannende Seminar durch einen entspannenden Tauchgang Bild "Seminarberichte:suesswasser3.jpg"
abgerundet, bei dem wir viel Gelerntes wiederentdecken konnten. Mit etwas Vorwissen und dem
entsprechend geschulten Blick wird aus dem „Kraut“ im Uferbereich auf einmal eine vielfältige
und spannende Lebensgemeinschaft.
Ein großer Dank geht an Manfred, der nicht nur Tauchgänge und Seminar organisierte, sondern
mit vielen Köstlichkeiten (selbstgemachten Salaten, Kaffee, Tee und Kuchen ...) für das leibliche
Wohl und gute Stimmung sorgte.

Kai Stahl, Felix Boos und André Bogusch (Bilder von Peter Borsch)