Logo

Spezialkurs Ozeanologie am 14. und 15. April 2018, von Manfred


Am 14.+15.04. fand der LVST SK Ozeanologie statt. 10 Teilnehmende (vier aus Baden Württemberg und sechs aus der Pfalz) waren gespannt, was sie erfahren können. Alle hatten keine besonderen Wünsche und waren ganz entspannt, auf das was so auf sie zukommen könnte.

Bild "Seminarberichte:sk_ozeanologie2018_2.jpg"

Bei diesem Kurs ging es um 2 Inhalte. Einmal um die Meereskunde: Hier wurden Grundkenntnisse über die Gliederung der Meere, über Meeresströmungen in Abhängigkeit der Sonnen- und Mondanziehungskräfte, in Einbeziehung der Winde und der Jahreszeiten, über die verschiedenen Riffaufbauten, die Umweltfaktoren und die Nahrungskreisläufe informiert.

Im zweiten Teil, der ca. 2/3 des Kurses in Anspruch nahm, ging es um die Meeresbiologie:
Algen, Seegras, Schwämme, Nesseltiere (wie funktioniert eine Nesselkapsel, alle Gruppen wie Polypen, Quallen, Blumentiere, Korallen) waren ein großer Bestandteil, dann die Gruppe der Weichtiere (Schnecken, Muscheln, Tintenfische), die Gliedertiere (Krebse, Krabben, Garnelen usw.), dann die Stachelhäuter (Seesterne, Schlangensterne, Haarsterne, Seeigel, Seegurken,wie funktioniert deren Hydrauliksystem) und die Manteltiere (Seescheiden) wurden am ersten Tag besprochen. Trotz einer angemessenen Pause bei Sonnenschein und leckerem Essen waren die meisten, so hatte es den Anschein, am Nachmittag völlig bedient.

Bild "Seminarberichte:sk_ozeanologie2018_3.jpg"
Ein leckeres Buffet in der Mittagspause gehört auch zum Seminar!


Am nächsten Tag waren die Fische das große Thema (Bestimmungsmerkmale, dann die häufigsten Arten im Korallenriff und ihre Lebensweisen) , auch die Knorpelfische (wie Haie und Rochen) wurden ausführlich besprochen. Schildkröten und  Meeressäuger bildeten den Abschluß der Informationsreihe.
Der Kurs fand bei Kaffee und Kuchen sein Ende.

Bild "Seminarberichte:sk_ozeanologie2018_4.jpg"
Aufmerksame Zuhörer/innen


Im Nachbriefing wurde allgemein bestätigt: Der Kurs war sehr informativ. Vieles Neues wurde erfahren. Bekanntes wurde bestätigt oder auch korrigiert. Mit diesen Erkenntnissen lässt sich für die nächsten Tauchgänge mit veränderter und geschulter Sichtweise neues erfahren.
Die Teilnehmenden lobten auch die äußeren Umstände wie Unterkunft, Verpflegung, Vortragsweise und auch die Sachkenntnis, mit der der Kurs vermittelt wurde.

Auch mir hat es sehr viel Spaß gemacht, dieser wissbegierigen und immer aufmerksamen Gruppe meine Kenntnisse und Gedanken weiterzugeben. Die Bilder wurden von Annette und Dieter Kirstein aufgenommen. Vielen Dank dafür!

Manfred